Drohnen, die Leben retten können

Jährlich sterben allein in Deutschland ca. 100.000 Menschen durch pötzlichen Herztod. Vielen könnte geholfen werden, wenn ein Defribrillator in der Nähe wäre. In größeren Städten sind diese Geräte in öffentlichen Bereichen wie Bahnhöfen, Haltestellen, etc.  schon zu finden und ermöglichen im Fall der Fälle schnelle Wiederbelebungsmaßnahmen. Aber in der freien Natur oder ländlichen Gebieten stellt dies ein Problem dar.

Um für diese Situationen eine Lösung zu schaffen, haben der Verein Definetz, der Drohnenhersteller Height-Tech und der Defibrillatorenhersteller Schiller eine Drohne entwickelt, welche mit einem Defibrillator ausgestattet ist. Diese Drohne (Defikopter) kann zukünftig Patienten ansteuern und diese mit einem Defibrillator versorgen.

Über eine Handy-App kann ein Notruf abgestetzt werden, durch welchen eine solche Drohne aktiviert wird. Mit diesem bis zu 70 km/h schnellen Fluggerät kann der Defibrillator innerhalb kürzester Zeit zum Einsatzort gebracht werden. Dort angelangt wirft die Drohne den Defribilator mittels Fallschirm ab, so dass man eine Reanimation des Patienten einleiten kann.

Video: This drone could save heart attack victim’s lives – JustPopular1 – ca. 1min)

Für mehr Informationen senden Sie mir eine E-Mail:

Logo_email_Gerhard Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.